Fender Custom Shop

fender custom shop  | ´52 telecaster relic "pink paisley"

 

20181123 019

Preis  3.990 Euro - verkauft / sold -

 

OK, Paisley und 52er Nocaster - das ist wohl nicht ganz Vintage-korrekt - hier wurde die Optik der End-60er mit den Specs der Anfangs-50er gemischt - Fender ist ja schon lange nicht mehr puristisch..... Sie hat die  Specs einer "Alten"  - mit 2 kleine Änderungen: die Bünde sind nicht die Vintage Bünde und der Hals hat einen 9,5er Radius. Was bleibt ist ein toller Vintage Ton  mit viel Twang, eine sehr gute Bespielbarkeit und die umwerdende Optik aus der Hippie-Zeit.

 

 

Weiterlesen: Fender 52 TELECASTER  Relic "Pink Paisley"

fender  |  telecaster thinline p90 -  masterbuilt Gregg FesslerF Tele 63 HR 3TS MBDW 00001595

 

Preis:    7.250 Euro - verkauft / sold -

 

Diese Fender Custom Shop Thinline Telecaster vom Masterbuilder Gregg Fessler hat die klassischen Attribute einer Thinline -  aber dank der beiden P90 Pickups von Seymor Duncan mehr Druck, Knurren und Aggresivität als ihre mit typischen Fender-Single-Coils ausgestatten "Schwestern".   Gregg hat den Duncan P90 gewählt, da er stark an die alten P90 aus den 40ern und frühen 50ern  erinnert - fett und warm mit ausreichend "Biss". ... so wie es halt die guten alten P90 können.

Thinlines bieten die Balance zwischen akustischer Resonanz und Solidbody-Sustain. Einerseits liefert diese Thinline von Gregg Fessler die Luftigkeit und akustische Harmonie, während die Esche-Konstruktion und der solide Centerblock für eine schnelle und ausgwogene Tonbildung steht. Wer dann auch noch auf der Suche nach einer wirklich leichten Gitarre ist, wird mit dem Thinline-Konzept auch lange Gigs und endlose Studio-Sessions bewältigen.

Gregg Fessler gehört schon zum "Urgestein" des Custom Shops - zu seinen "Kunden" gehören z.B. John Mayer, Joe Bonamassa, Hank Marvin, Robben Ford....

Weiterlesen: Fender Telecaster Thinline P90 - Gregg Fessler

fender |  telecaster ´52  heavy relic - dale wilsonMai 00000982

Preis:   6.950 Euro - verkauft / sold - 

 

Dale Wilson hat diese Blackguard in enger Abstimmung mit mir gebaut - sowohl Holzwahl als auch Finish waren die Vorgabe. Heraus gekommen ist eine sehr leichte Blackguard - 3,03 KG - und das nicht auf Kosten des Tons! Der Hals ist ein Traum - trotz des Nocaster "U" Shapes hat sie eine hervorragende Bespielbarkeit. Hier merkt man, dass die Masterbuilder einen nicht unerheblichen Teil ihrer Arbeit in das Halsshape investieren.

Noch ein Wort zum "Heavy Relic Job" - das Fading des Nocaster-Blond ist hervorragend getroffen.

 

Weiterlesen: Telecaster 52 Heavy Relic  DALE WILSON

fender | stratocaster `59 relic "faded shell pink" JOHN CRUZJuly 00001648

Preis:   8.784 Euro - verkauft / sold -

"Shell Pink" gehört zu den "schwierigen"  Farben - wogegen eine Strat in "Faded Shell Pink" aus der Hand von JOHN CRUZ  ein echtes Highlights ist. John hat hier wieder ein Relic-Kunstwerk mit seiner ganz eigenen Handschrift geschaffen. Eigentlich schon fast nicht mehr erwähnenswert ist die hervorragende Bespielbakrkeit  und der typische Cruz-Sound - knackig, ausgwogen, fett, ... halt ´ne "richtige Strat"....

 

 

Weiterlesen: Fender Strat ´59 Relic Faded Shell-Pink  JOHN CRUZ

fender | stratocaster `62 relic "3 tone sunburst"  JOHN CRUZ 20180522 161

Preis: 8.459 Euro   - verkauft / sold -

Man muß John Cruz schon fast bitten, daß er eine ganz "klassische" Strat baut. Hier ist so eine 62er - ein AA Flamed Maple Neck, tierschwarzes AAA Palisander-Board, 3 Tone Sunburst - und somit auch einen Korpus aus Swamp-Ash. Dazu noch die handwound ANCHO POBLANO Pickups. Authentisches Aging, authentischer Ton, perfektes Handling.... aber das erwartet man ja auch von John ;-))  

 

Hier noch ein paar Infos zu den Pickups:

Ancho Poblano Pickups sind handgefertigt (Master Pickup Winder, Josefina Campos ). Selektierter Wicklungsdraht wird mit einer  Spezialflüssigkeit (Secret Sauce) behandelt und individuell von Steg- über Mittel- bis Halsposition kalibriert - um dann von Hand fertig gewickelt zu werden. Das Ergebnis ist ein perfekt abgestimmtes Set mit hohem Output.

Features:

  • Handgewickelt von Master Pickup Winder  "Josefina Campos"
  • Heiserer Bridge Pickup als normale Vintage-Style Pickups; Reverse- Wound Middle Pickup um Brummen zu reduzieren
  • Alnico 5 Bridge Pickup mit flachen Pole Pieces und enamel wire
  • Alnico 3 Neck and RWRP Middle Pickups mit  "Staggered Pole Pieces
  • Beschichtet um Feedback und sonstige Beschädigungen zu vermeiden

 

 

Weiterlesen: Fender  Stratocaster "62" Relic 3 Tone Sunburst JOHN CRUZ

fender | stratocaster `63  heavy relic " faded 3 tone sunburst" dale wilsonF Strat 63 DW 00001201

Preis:   7.690 Euro - verkauft / sold - 

 

Eine tolle ´63er Strat von Dale Wilson. Sie hat alle Specs, die man von diesem Jahrgang erwartet - leichter Erle Korpus, curved Rosewood Fretboard, das Halsprofil in der typischen Form und Stärke einer 63er. Alle Komponenten wurde von Dale sorgfältig ausgewählt, die Pickups sind ebenfalls 63er (handwound). 

Das  Aging von Dale ist an Authentizität kaum zu überbieten - das gilt sowohl für die Optik als auch für die Haptik. Der Sound der Wilson Gitarren ist ja eh schon legendär, 

 

Nachtrag: Ich habe diese Strat gerade mal gewogen: Für eine Strat mit einem Body aus Erle sind  3,37 KG schon erwähnenswert.

 

 

 

 

Weiterlesen: Fender  Strat ´63 HR 3TS -  Dale Wilson

fender custom shop  | ´51 nocaster nos butterscotch-blond F NoCaster NOS 00001578

Preis: 4.119 Euro  - verkauft / sold -

 

Einer der Tele-Klassiker  - eine 51er Nocaster mit einem Humbucker am Hals - diese "Tele" hat viel von der Nocaster, aber eben nicht einen Baseball-Schläger als Hals - immer noch fett, aber eben nicht "extrem". 

 

 

 

 

 

Weiterlesen: Fender ´51 Nocaster NOS  "Teambuilt"

fender |  telcaster ´69 relic masterbuilt by dale wilsonApril 00000847

Preis:   7.290 Euro - verkauft / sold -

Im Sommer 2016 habe ich die Bestellung für diese 69er Tele aufgegeben - jetzt hat Dale Wilson diese sehr authentische ´69 Paisley Tele gebaut - das gilt neben der Optik (die "Abriebstellen" sind perfekt getroffen) natürlich auch für den Ton. Wer auf Paisley steht sollte diese Tele unbedingt anspielen...

Willommen im Lightweight Club: 3,18 KG  - für eine Tele mit einem Korpus aus Erle ist sie bemerkenswert leicht - Dale hat mal wieder lange in der Holzkiste nach dem richtigen Stück gesucht - und gefunden.

 

 

Weiterlesen: Tele 69 Relic Gold Paisley - Dale Wilson

fender |  stratocaster ´55  relic masterbuilt by dale wilson

 

20180703 001

Preis:   - verkauft / sold -

 

 

Dale Wilson sollte mir eine 50er Strat bauen, wie sie in den ersten Jahren ausgestattet war - allerdings dann doch mit einem 9,5er Radius und "modernen" Bünden.  In den frühen Jahren waren die Bodies zwar auch i.d.R. 2-Teilig, aber nicht unbedingt genau in der Mitte zusammengefügt. Dale hat den "off center" so gelegt, dass Hals und Tremolo auf einem Stück Holz monitiert sind - tonal sicher ein Vorteil. Der Hals sollte viel Fleisch haben - deutlich mehr, als die 57er V-Necks.

 

 

.... Herausgekommen ist eine Strat, die einen wunderschönen vollen, ausgewogenen Ton produziert. Bei der Holzauswahl ist wieder die typische Handschrift von Dale erkennnbar - "straight grain". Das Ergebnis ist eine schnelle Ansprache bei viel Substanz im Ton -  auch in den hohen Lagen. 

 

 

Weiterlesen: Strat 55 Relic  2 Tone Sunburst DALE WILSON

fender | stratocaster `63  heavyrelic "olympic white over sunburst"  JOHN CRUZ 1D5A45931

Preis:  8.290 Euro - verkauft / sold -

Optisch wieder ein Highlight - und durch die HSS Bestückung ein echter "Player". Um die Vielseitigkeit im Sound möglichst breit anzulegen, wurde am Hals ein 69er Pickup eingebaut, in der Mittelposition kommt ein FAT 50th zum Einsatz und an der Brücke wurde ein EVH Humbucker verbaut.  Selbst der oft verschmähte Mittelpickup macht hier richtig Spaß.

 

Ansonsten.... Verarbeitung, Haptik, Optik und Bespielbarkeit sind typisch JOHN CRUZ

 

 

 

Weiterlesen: Fender  Stratocaster "63" HSS Relic "OLYoSB" JOHN CRUZ

fender |  nocaster relic  "dirty white blond" masterbuilt by john cruz

 

20180926 017

Preis:  - sold / verkauft -

 

Die Kunst bei einem NOCASTER-Hals ist, trotz der Maße, eine "moderne" Bespielbarkeit sicherzustellen. Einerseits tragen die "modernen" Specs wie ein 9,5 Radius und 6105er Bünde dazu bei, aber der wesentliche Teil kommt dann vom Gitarrenbauer - und JOHN CRUZ  wird hier seinem Ruf als einer der Besten von Fender gerecht.

 

Nochmal zum Theme "Kunst" im Gitarrenbau - und dabei meine ich nicht die Optik, sondern die Kunst bei der Auswahl und des Einsatzes der Hölzer. Eine gutklingende Tele/Nocaster unter 3 KG zu bauen braucht sehr viel Erfahrung bei der Holzauswahl - und hier kommt wieder John ins Spiel - kein dünner Ton, kein kurzes Sustain -  John hat  beide "Problemfelder" eines Leichtgewichts gemeister.  

 

Noch eine Kleinigkeit: Diese NOCASTER wurde mit einem 4 Wege Schalter ausgestattet und hat daher sowohl eine serielle als auch eine parallele Schaltung der Pickups. 

 

Willkommen im Lightweight-CLUB mit 2,91 KG ! 

 

 

Weiterlesen: Fender NOCASTER "dirty white blond"  John Cruz